Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Premium-Profile und B2B-Profile (AGB)

1. Geltungsbereich

1.1 Das Angebot richtet sich ausschließlich an UnternehmerInnen.

1.2 Diese AGB gelten zwischen der Fachhandelsring GmbH, Am Pfaffensee 4, 67376 Harthausen, Deutschland (im Folgenden „FHR“) und FHR-PartnerInnen für den Paketwechsel zum Premium-Profil bzw. B2B-Profil im Online-Angebot werkhaus-raum.de.

1.3 Abweichenden AGB des FHR-Partners und der FHR-Partnerinnen wird ausdrücklich widersprochen.

2. Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

2.1 Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen der Abo-Pakete Premium-Profil und B2B-Profil über unseren Online-Shop unter https://werkhaus-raum.de.

2.2 Unsere Leistungsdarstellungen im Internet sind unverbindlich und stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

2.3 Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der FHR-Partner gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
Auswahl des Leistungspaketes Premium-Profil oder des Leistungspaktes B2B-Profil.
Hinzufügen des gewählten Leistungsprofils zum Warenkorb durch Anklicken des entsprechenden Buttons („Abo abschließen“)
Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestellübersicht, Bestätigung der AGB und Einwilligung in die Datenschutzbestimmungen.
Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Jetzt kostenpflichtig bestellen“.

2.4 Der Vertrag kommt zustande, indem FHR-PartnerInnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

2.5 Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit FHR zustande.

2.6 Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, und der AGB, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch den FHR-Partner / die FHR-Partnerin, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

2.7 Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass der Bestellvorgang vorzeitig abgebrochen wird, das Browserfenster geschlossen und der Vorgang wiederholt wird.

2.8 Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der FHR-Partner / die FHR-Partnerin hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

3. Gegenstand des Vertrages

3.1 Gegenstand des Vertrages ist die Einräumung der Funktionalitäten des gewählten Leistungspaketes Premium-Profil oder B2B-Profil im Rahmen eines Abos.

3.2 Die Inhalte der Leistungspakte finden sich in der Leistungsbeschreibung.

4. Preise, Versandkosten und Lieferung

4.1 Die in den jeweiligen Angeboten genannten Preise sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich anfallender Steuern.

4.2 Die jeweilige Vergütung ist vor der Freischaltung des gewählten Leistungspaketes und im Anschluss jeweils für ein Vertragsjahr im Voraus zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdrücklich die Leistungserbringung auf Rechnung an. Die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig.

5. Zurückbehaltungsrecht

5.1 Ein Zurückbehaltungsrecht kann der FHR-Partner / die FHR-Partnerin nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

6. Haftung

6.1 Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

6.2 Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der FHR-Partner regelmäßig vertrauen darf.

7. Gewährleistung

7.1 Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

8. Schlussbestimmungen

8.1 Es gilt deutsches Recht. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

8.2 Gerichtsstand ist Harthausen.

8.3 Vertragssprache ist Deutsch.